Zum ersten Mal können Werbetreibende über alle Publisher hinweg ihre Kreativmittel managen, bearbeiten, sequenzieren und optimieren – und die Ausführung von Rich-Media-Kampagnen erhöhen

Köln, 14. September 2016 – Heute fällt der offizielle Startschuss für die diesjährige dmexco (www.dmexco.de) in Köln. Pünktlich zur Eröffnung einer der führenden Digitalmessen in Europa launcht  Kenshoo (www.Kenshoo.de), weltweit führend im Bereich Agile Marketing, seinen neuen Creative Manager. Mit dem Creative Manager können Kunden von Kenshoo selbstständig ihre eigenen Kreativmittel managen, bearbeiten, sequenzieren und optimieren, um so gezielt Rich-Media-Anzeigen über die Cross-Publisher-Plattform von Kenshoo auszuliefern. Ein Vorteil: So lassen sich kreative Engpässe und Hürden schnell überwinden und Advertiser können ihre Promotionen effektiv skalieren.

Kenshoo-Kunden erlaubt der Creative Manager, stark visuelle Anzeigen zu straffen und erheblich zu verbessern, darunter eine Vielzahl verschiedener Anzeigentypen, die sowohl Videoelemente als auch statische Bilder integrieren. Das neue Produkt empfiehlt sich vor allem für den Launch von Kampagnen auf Facebook und Instagram; Kenshoo plant in den kommenden Monaten auch die Ausweitung auf andere Publishing-Plattformen und Werbeformate.

„Die Mobilnutzung schießt ins Unendliche und daraus ergibt sich auch ein riesiger Bedarf nach angereicherten Medien, die wiederum regelmäßig aktualisiert werden sollten – für verschiedene Publisher, verschiedene Werbeformate und Kampagnen. Nur so können Werbetreibende verstehen, welche dieser Kreationen auch die besten Ergebnisse bringen“, erklärt Shahar Erez, SVP Produkt bei Kenshoo. „Kenshoos Algorithmen automatisieren die Multimedia-Optimierung und reduzieren die oft zeitaufwendigen Abstimmungen mit den verschiedenen Teams. Wir haben die Notwendigkeit der fehleranfälligen Kommunikation zwischen Marketing- und Brand-Abteilung verringert sowie die Kosten für teure, manuelle Neuformatierungen oder permanente Aktualisierung der Werbemittel reduziert.“

Der Creative Manager beschleunigt die Erstellung von Kreationen und erleichtert auch die Abstimmungen zwischen den Brand- und Marketingteams. Gleichzeitig wird kampagnenspezifisches Tagging und Organisieren ermöglicht, sodass wirklich nur noch die Rich-Media-Formate zum Einsatz kommen, die am erfolgreichsten sind. Mithilfe der automatisierten, Cross-Publisher-Sequenzierung ist auch ein skalierbares Storytelling umsetzbar; Template-Funktionen sorgen dafür, dass nur das beste Werbemittel an die am besten passenden Zielgruppe ausgeliefert wird. Dafür bietet der Creative Manager vier Kernelemente:

  1. Creative Library: Ein stetiges, Cloud-basiertes und durchsuchbares Archiv synchronisiert die kreativen Assets des Brand-Teams und ermöglicht einen direkten Zugriff für das Marketing-Team.
  2. Creative Templates: Content-getriebene, zuschneidbare Vorlagen mit Overlay-Option ermöglichen eine schnelle Schichtung von Brand und Content und entlasten somit das Brand-Team.
  3. Creative Collections: Marketing-orientierte Verwaltung aller Kreativmittel, um automatisiert Rich-Media-Sequenzen über mehrere Publisher hinweg zu managen.
  4. Creative Optimization: Kenshoos Optimierungsalgorithmen sorgen dafür, dass nur der beste Rich-Media-Content auf der passenden sozialen Plattformen zirkuliert und so auch die am besten passende Zielgruppe erreicht.

Kenshoo hat für die Entwicklung des Creative Manager mit führenden Technologie- und Media-Unternehmen zusammengearbeitet, die die Kreation von Werbemitteln oder erweiterte Kreativ-Optionen für ihre Kunden anbieten. Diese Partnerschaften haben einen umfassenden Ansatz geschaffen, wie Marken den Einsatz von Rich-Media-Formaten skalieren und ihre Interaktion mit den Kunden erheblich verbessern können. So steuerte etwa Cloudinary die marktführende, Cloud-basierte Media-Verwaltung mit ein; Idomoo, Innovid und Magisto bieten die Optionen, Videos schnell und einfach zu erstellen, zu personalisieren und direkt mit den Kunden zu interagieren. Präzise kognitive Algorithmen von Persado und das internationale Copywriter-Team von Boost Media’s haben beide ihren Anteil an der Optimierung der jeweiligen Kundensprache, die mit entscheidend ist für den Erfolg einer jeden kreativen Kampagne.

„Aktuelle Ansätze, die Kreation mit hinzuzufügen, wird einfach durch die unglaubliche Masse an Anzeigentypen und Werbeformaten erschwert. Das gilt ganz besonders für den Video-Bereich“, erklärt Rob Lendermann, Mitgründer und Chief Product Officer bei Boost Media. „Werbetreibende haben hohe Erwartungen an die Qualität und den Umsatz ihrer Video-Kampagnen, die sie ihren Kunden zeigen. Die Zusammenarbeit von Kenshoo und Boost Media versetzt sie nun in die Lage, all diese Variablen selbst zu bestimmen und zu verbessern – Geschwindigkeit, Vielfalt und auch die Qualität ihrer Video-Kreativmittel.“

Während sich ein Teil der Partnerschaften rund um den Creative Manager auf die Qualität von Rich-Media konzentrieren, rückt ein anderer die Technologie in den Mittelpunkt, um Workflows effizient und effektiv zu gestalten. Weitere Bereiche ermöglichen Kenshoo-Kunden, Rich-Media auch für Performance-Ziele einzusetzen – etwas, wofür Kenshoo steht und bekannt geworden ist.

„Dank der Partnerschaft von Kenshoo und Magisto können Werbetreibende nun zum ersten Mal in der Geschichte Video-Kampagnen mit der Eleganz, der Leichtigkeit und auch dem ROI wie traditionell performende Medien bereitstellen“, so Dr. Oren Boiman, CEO und Mitgründer von Magisto.

Weiterführende Informationen zum neuen Kenshoo Creative Manager gibt es hier: http://kenshoo.com/lets-take-back-control-of-our-media

Besuchen Sie Kenshoo auch gern direkt auf der dmexco (Halle 7 / Stand A20).

Über Kenshoo
Kenshoo ist der weltweit führende Anbieter im Bereich Agile Marketing. Marken, Agenturen und Entwickler generieren über die Infinity Suite™ von Kenshoo durch Social, Search, Mobile und Display Advertising jährlich mehr als 220 Milliarden Pfund Umsatz für ihre Kunden. Kenshoo stellt führende systemeigene API-Lösungen für Werbeanzeigen auf Facebook, FBX, Instagram, Twitter, Google, Yahoo, Yahoo Gemini, Yahoo Japan, Bing, Yandex und Baidu bereit. Digitale Marketing-Kampagnen in mehr als 190 Ländern für nahezu die Hälfte der Fortune 50-Unternehmen und die 10 weltweit führenden Werbeagentur-Netzwerke profitieren von Kenshoo. Zu den Kunden von Kenshoo zählen Accor, GroupM, Havas Media, John Lewis, and Tesco. Kenshoo verfügt über 27 internationale Standorte und wird von Sequoia Capital, Arts Alliance, Tenaya Capital und Bain Capital Ventures gestützt. Weitere Informationen unter www.kenshoo.de.

Die Marke Kenshoo und Produktnamen sind eingetragene Handelsmarken von Kenshoo Ltd. Andere Firmen- und Markennamen sind geschützte Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.